Kontakt:
Fritz-Frey-Straße 17
69121 Heidelberg
Telefon 06221/65 9 400
Telefax 06221/166 887
info(-at-)kanzlei-hd.de
Aktuelles:
Vortrag "Cannabis und Führerschein" in Stuttgart
Am Mittwoch, den 22.11.2017, werden Rechtsanwalt Dr. Jörg Becker und Recht...
Infoveranstaltung in Karlsruhe "Cannabis und Recht"
Unsere Fachanwälte für Strafrecht, Dr. Jörg Becker und Patrick Welke, werden am...

Blog strafrecht-heidelberg.de

Bewährungswiderruf wegen Auslandstat

Das Kammergericht Berlin hat mit Beschluss vom 23.05.2014 entschieden, dass ein Bewährungswiderruf wegen einer Auslandstat möglich ist. Nach Ansicht des Kammergerichts setzt die Widerrufung der Strafaussetzung dabei nicht voraus, dass auf diese Tat das deutsche Strafrecht Anwendung findet.

Der Ent...
Weiterlesen...


Eingestellt am 11.07.2014 von P. Welke

Informationen zu Strafbefehl und Ermittlungsverfahren

Häufig werden unsere Strafverteidiger Dr. Jörg Becker und Patrick Welke von Mandanten kontaktiert, die gerade einen Strafbefehl erhalten haben. Ebenfalls gibt es viele Mandanten, gegen die ein Ermittlungsverfahren geführt wird. In beiden Fällen stellen sich oft bestimmte Fragen zum Ablauf und dem em...
Weiterlesen...

Eingestellt am 08.07.2014 von P. Welke

Besondere Schwere der Schuld muss neu geprüft werden

Der Bundesgerichtshof hat in einer aktuellen Entscheidung vom 18. Juni 2014 ein Urteil des Landgerichts Braunschweig aufgehoben und die Sache zu neuer Verhandlung und Entscheidung an einen anderen Senat des Landgerichts zurückverwiesen.

In dem zu Grunde liegenden Fall verurteilte das Landgericht Br...
Weiterlesen...


Eingestellt am 04.07.2014 von P. Welke

Sexueller Missbrauch durch Lehrer

Der Bundesgerichtshof hat mit Beschluss vom 6. Mai 2014 die Revision eines Lehrers gegen die Verurteilung wegen sexuellen Missbrauchs einer Schutzbefohlenen verworfen.

Das Landgericht Bochum hatte den Angeklagten ursprünglich wegen sexuellen Missbrauchs einer Schutzbefohlenen in zwölf Fällen zu ein...
Weiterlesen...


Eingestellt am 01.07.2014 von P. Welke

Parkverbot an Elektroladestation

Ein an einer Elektroladestation aufgestelltes Parkplatzschild mit dem Zusatzschild “Elektrofahrzeuge während des Ladevorgangs“ führt zu einem Parkverbot für Fahrzeuge mit Verbrennungsmotor. Dieses Parkverbot ist auch zu beachten, wenn es ohne Rechtsgrundlage angeordnet
wurde. Dies hat das OLG Hamm ...
Weiterlesen...

Eingestellt am 27.06.2014 von P. Welke

Beleidigung durch T-Shirt Aufdruck

Erneut führte der Aufdruck "A.C.A.B." (Abkürzung für "all cops are bastards") zu einer Verurteilung wegen Beleidigung nach § 185 StGB. Wie die Bundespolizeidirektion Sankt Augustin in einer Pressemitteilung bekannt gab, hat das Amtsgericht Soest einen 31-jährigen "Fußballfan" des FC Rot-Weiß Erfurt ...
Weiterlesen...

Eingestellt am 24.06.2014 von P. Welke

Rechte der Eltern im Jugendstrafrecht

Häufig werden Rechtsanwalt Dr. Jörg Becker und Rechtsanwalt Patrick Welke von Eltern beauftragt, die Verteidigung in Jugendstrafverfahren zu übernehmen. Das Jugendstrafrecht sieht verschiedene Mitwirkungsrechte der Eltern im Verfahren vor. Wir bieten Ihnen auf unserer Seite einen Überblick über Ihre...
Weiterlesen...

Eingestellt am 20.06.2014 von P. Welke

Informationen zur Verfahrenseinstellung

Durch eine Einstellung des Verfahrens können die Belastungen einer öffentlichen Hauptverhandlung vermieden werden. Sie ist deshalb das Ziel der Verteidigung im Ermittlungsverfahren. In der Strafprozessordnung sind ganz unterschiedliche Einstellungsmöglichkeiten geregelt.

Um Ihnen einen Überblick z...
Weiterlesen...


Eingestellt am 17.06.2014 von P. Welke

Geblitzt auf gesperrtem Fahrstreifen

Das OLG Braunschweig hatte sich in einer aktuellen Entscheidung mit der Frage auseinanderzusetzen, ob eine Geschwindigkeitsbeschränkung auch für einen gesperrten Fahrstreifen gilt.

In dem Fall war der Betroffene mit einem LKW auf der Autobahn in Richtung Dortmund unterwegs. Eine Schilderbrücke setz...
Weiterlesen...


Eingestellt am 13.06.2014 von P. Welke

Beleidigung durch Transparent im Stadion

Ein Transparent mit der Aufschrift "A.C.A.B." (Abkürzung für "all cops are bastards") kann eine Verurteilung wegen Beleidigung nach § 185 StGB zur Folge haben. Dies hat das OLG Karlsruhe in einem aktuellen Beschluss bestätigt.

In dem der Entscheidung zu Grunde liegenden Fall, hatte der Angeklagte b...
Weiterlesen...


Eingestellt am 10.06.2014 von P. Welke

Seite: erste 1 2 3 4 5 6 7 letzte