Kontakt:
Fritz-Frey-Straße 17
69121 Heidelberg
Telefon 06221/65 9 400
Telefax 06221/166 887
info(-at-)kanzlei-hd.de
Aktuelles:
"Cannabis und Recht" in Landau am 11.10.2018
Zum insgesamt achten Mal werden unsere Rechtsanwälte Dr. Jörg Becker und P...
Vortrag "Cannabis und Recht" am 19.07.2018 in Mannheim
Am 19.07.2018 werden unsere Rechtsanwälte Dr. Jörg Becker und Patrick Welk...

Vortrag "Cannabis und Führerschein" in Stuttgart

Am Mittwoch, den 22.11.2017, werden Rechtsanwalt Dr. Jörg Becker und Rechtsanwalt Patrick Welke in Stuttgart erneut im Rahmen einer Infoveranstaltung über rechtliche Fragen im Zusammenhang mit Cannabis informieren. Die Veranstaltung wird organisiert vom Cannabis Social Club Stuttgart - DHV Ortsgruppe (Weitere Informationen auf der facebook-Seite https://www.facebook.com/CSCStuttgartDHVOrtsgruppe/) und findet ab 19 Uhr in der „Pano.Bar“ (https://www.facebook.com/panobarstuttgart/) in Stuttgart statt. Nach den Vorträgen in Heidelberg, Mannheim, Ludwigshafen und zweimal in Karlsruhe findet die Veranstaltung nun bereits zum sechsten Mal statt. Wie bei den letzten beiden Veranstaltungen erhalten unsere Strafverteidiger wieder Unterstützung durch die Diplom-Psychologin Petra Dahl (http://petradahl.de/), welche insbesondere auf die fahrerlaubnisrechtlichen Folgen eingehen wird.

Vortrag "Cannabis und Führerschein" in Stuttgart - CuF

Der Vortrag wird unter anderem folgende Themen behandeln:

• Straftatbestände im aktuellen Betäubungsmittelstrafrecht (Handel, Abgabe, Anbau, Einfuhr, Besitz)
• Mengenbegriffe des BtMG (Geringe Menge, nicht geringe Menge, normale Menge, Auswirkung auf die Strafandrohung)
• Strafverfolgungspraxis (Eigenkonsum, § 31a BtMG, § 153 /
§ 153a StGB, Wiederholungstäter)
• Tipps für das Verhalten im Umgang mit der Polizei (Aussageverweigerungsrecht, Akteneinsicht, Einlassung zum Eigenkonsum, Chatverläufe / Telefonüberwachung, § 31 BtMG Aufklärungshilfe, § 35 BtMG Therapie statt Strafe)
• Betäubungsmittel und Straßenverkehr (Trunkenheitsfahrten,
§ 316 StGB / § 24a StVG, Grenzwerte)
• Fahrerlaubnis und MPU (Maßnahme nach der Fahrerlaubnisverordnung, Ungeeignetheit, regelmäßiger / gelegentlicher Konsum, Voraussetzungen der Wiedererteilung, MPU)
• Weitere Folgen einer Verurteilung wegen Verstoß gegen das BtMG (Bundeszentralregister, § 25 Jugendarbeitsschutzgesetz, ausländerrechtliche Folgen)
• Gesetz zu Cannabis als Medizin
• Cannabiskontrollgesetz (Ist das Ende der Prohibition in Sicht?)

Der Eintritt ist frei und alle Interessierten sind herzlich eingeladen.



Eingestellt am 22.11.2017 von P. Welke
Trackback

Kommentar hinzufügen:

Ihr Kommentar wird nach Überprüfung veröffentlicht.
Ihre persönlichen Daten werden nicht angezeigt.
Ihr Name:
Ihr Kommentar:
Registrieren: E-Mail Benachrichtigung bei neuen Kommentaren.
Registrierte Nutzer können Benachrichtigungen per Email
anfordern, unseren Newsletter abonnieren und weitere
Informationen erhalten.
Spamschutz: Bitte geben Sie die Zeichen auf dem Bild ein.


Bewertung: 0,0 bei 0 Bewertungen.
Wie hilfreich fanden Sie diese Informationen?
(1=wenig hilfreich, 5=sehr hilfreich)